IMPROSTAFFEL JAHRMARKTTHEATER (JMT)
In vier aufeinander bezogenen Workshops haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, improvisiertes Theater von Grund auf zu erlernen: vom intuitiven Körpergefühl der achtsamen Aufmerksamkeit bis hin zu ersten komplett improvisierten Geschichten. Und das im wunderschönen Theatersaal des Jahrmarkttheaters in dem beschaulichen Bostelwiebeck (Landkreis Uelzen). Wer für einen bis vier Tage den Kopf mal richtig frei (und voll mit Improtheater) kriegen möchte, ist hier genau richtig!
Für Interessierte aus Bremen gibt es für alle Workshops eine Mitfahrgelegenheit. Bei Interesse einfach bei der Anmeldung Bescheid geben!

Dozent: Michel Büch

Teilnahmebeitrag: 80€ regulär (65€ ermäßigt). Wer die gesamte Staffel (alle Termine) bucht, zahlt pro Workshop 60€ (ermäßigt 50€), also insgesamt 240 € (ermäßigt 200 €).
SPEZIALANGEBOT | Wer auch nur einen einzigen Workshop-Termin bucht, hat Anrecht auf zwei ermäßigte Karten für die Vorstellung von DIVA – EIN STAR WIRD GEBOREN am Samstag, 4. Mai, 19:30 Uhr beim Jahrmarkttheater – unabhängig davon, ob du und deine Begleitung normalerweise regulär zahlt oder nicht. Dazu musst du einfach ganz normal beim Jahrmarkttheater reservieren (05807 979971 oder per Email an karten@jahrmarkttheater.de) und dazu schreiben oder sagen, dass du Teilnehmer*in der Improstaffel bist. Easy peasy!

Anmeldungen an workshops@bik-city-impro.de oder hier.

Die zweite Staffel:
    •    ZUHÖREN (17. Februar 2019)
    •    MAL EHRLICH! (17. März 2019)

    •    MATCHING (14. April 2019)
    •    ORGANISCHE IMPROVISATION:
         DIE FREE-FORM MONTAGE (5. Mai 2019)
    jeweils 11-17 Uhr




15. Dezember, 10:00 - 16:00 Uhr
EINFÜHRUNG LANGFORMIMPRO: DER „ARMANDO“
Am letzten Workshoptermin der „Improstaffel Jahrmarkttheater“ wenden die Teilnehmer*innen alle in der Improstaffel erworbenen Fähigkeiten und Intuitionen in einer Langform an. Inspiriert von authentischen Monologen der Spielenden selbst, improvisiert das Ensemble mehrere Szenen und Geschichten am Stück. Mit diesem Abschluss der Bostelwiebecker Improstaffel 2018 erlernen die Teilnehmer*innen so ihre erste, komplett aufführungsfähige Langform.
Dieser Workshop setzt leichte Improtheater-Erfahrung voraus – etwa die Teilnahme an bisherigen Workshops in Bostelwiebeck (idealerweise den vorangegangenen Terminen der Staffel) oder anderswo. Im Zweifel einfach per Email fragen.
Wir machen eine etwa einstündige Mittagspause. Tee, Kaffee, Wasser und Kekse stehen bereit. Wer mehr gebrauchen kann, bringe sich das gerne mit.

Sonntag, 17. Februar 2011, 11 – 17 Uhr
ZUHÖREN

Eine der wichtigsten Improfähigkeiten ist das genaue Zuhören. Was genau hat mein*e Mitspieler*in gerade gesagt? Was habe ich gerade gesagt? Was hat die Szene gerade gesagt? Genaues, feines, aktives Zuhören hilft uns, in der Szene nicht zu sehr mit uns selbst beschäftigt zu sein. Wir trainieren unsere Aufmerksamkeit auf unser Gegenüber und verpassen nicht Wichtiges. Und das Schönste daran: Wer zuhört, dem*der wird auch zugehört!
Für diesen Workshop ist keinerlei Vorerfahrung nötig – einzig Neugierde und gemütliche Kleidung sind mitzubringen. Wir machen 45 Minuten Mittagspause und kleinere Pausen zwischendurch. Tee, Kaffee, Wasser und Kekse stehen bereit. Wer mehr gebrauchen kann, bringe sich das gerne mit.
Dozent: Michel Büch

17. März 2019, 11 - 17 Uhr
EHRLICH SEIN
Unsere Figuren können alles denken, wissen und fühlen, was wir selbst wissen, denken und fühlen können. Was macht es mit der Szene, wenn wir aufhören, lustig oder clever zu sein, und stattdessen auf unseren Bauch hören? Wie würde es uns anstelle unserer Figur gehen? Wie würden wir selbst – wirklich und wahrhaftig – reagieren? Was halten wir von dem, was gerade gesagt wurde? Diese Session hilft uns, glaubwürdig, stressfrei und authentisch in einer Szene zu interagieren, weil wir uns gezielt erlauben mit dem eigenen Wissen, Denken und Fühlen in Kontakt zu gehen.
Für diesen Workshop ist keinerlei Vorerfahrung nötig – einzig Neugierde und gemütliche Kleidung sind mitzubringen. Wir machen 45 Minuten Mittagspause und kleinere Pausen zwischendurch. Tee, Kaffee, Wasser und Kekse stehen bereit. Wer mehr gebrauchen kann, bringe sich das gerne mit.
Dozent: Michel Büch

Sonntag 14. April, 11-17 Uhr
ÜBEREINSTIMMEN

Zusammen ist man weniger allein. Egal was man tut, mit jemandem auf unserer Seite, geht es sofort besser. Mit dem richtigen Support fällt alles leichter, macht alles mehr Spaß. Das machen wir uns im Improtheater zunutze: Wir „passen“ zu unseren Spielpartner*innen, wir „stimmen uns mit ihnen ein und auf sie ab“, wir „harmonieren“ miteinander, wir „entsprechen“ einander, unsere Figuren „stimmen über ein“. In diesem Workshop gibt es möglicherweise keine einzige Szene mit Konflikt! Wir improvisieren Welten, in denen wir einfach Ja sagen zu den Standpunkten, Aktivitäten und Energien unserer Mitspieler*innen!
Für diesen Workshop ist keinerlei Vorerfahrung nötig – einzig Neugierde und gemütliche Kleidung sind mitzubringen. Wir machen 45 Minuten Mittagspause und kleinere Pausen zwischendurch. Tee, Kaffee, Wasser und Kekse stehen bereit. Wer mehr gebrauchen kann, bringe sich das gerne mit.
Dozent: Michel Büch

Sonntag 5. Mai, 11-17 Uhr
ORGANISCHES IMPROVISATION: DIE FREE-FORM MONTAGE

Als Abschluss der Staffel erarbeiten wir uns eine aufführungsfähige “Langform.” Diese “Form” ist aber gar keine Form, da wir an nichts denken müssen, um sie zu spielen. Wir erarbeiten Techniken organischer Erzählweise. Diese helfen uns, immer wieder neu “aus dem Kopf” und aus der Planerei zu kommen, jeden Moment als Moment neu zu entdecken. Wir werfen uns direkt in das spannende Nicht-Wissen der absoluten Improvisation. Dabei können wir alles anwenden, woran wir bisher gearbeitet haben – insbesondere das Matching des vorangegangenen Workshops.
Dieser Workshop setzt leichte Improtheater-Erfahrung voraus – etwa die Teilnahme an bisherigen Workshops in Bostelwiebeck (idealerweise den Sessions der laufenden der Staffel) oder anderswo. Im Zweifel einfach per Email fragen.
Dozent: Michel Büch