Übungsraum für Kritik

Eine Ausstellung

Wer kennt das nicht: Man ist unterschiedlicher Meinung und hat keine Ahnung, wie man das miteinander in respektvoller Art und Weise austragen kann. Zwischen wütendem Shitstorm und defensiver Haltungslosigkeit scheint es keinen begehbaren Mittelweg zu geben. Im 'Übungsraum für Kritik' kann man genau das auf spielerische Art und Weise ausprobieren, denn: Kritik „hat“ man nicht, Kritik „macht“ man nicht, Kritik „schlägt“ man auch nicht – Kritik „übt“ man. In neun Stationen lässt sich – wie in einem Fitness-Studio – der gesunde Mittelweg aus Zurückhaltung und Bestimmtheit finden.

Die Ausstellung ist ein Projekt der HFBK Hamburg und der Kursbuch Kulturstiftung unter der Leitung von Friedrich von Borries und Jakob Schrenk.

Der 'Übungsraum für Kritik' ist vom 26. Juni bis Ende August zu Gast auf dem 'Zeltplatz der Zivilisation' und immer zu den Veranstaltungszeiten geöffnet. Gruppen können auch nach Anmeldung zu anderen Zeiten vorbeischauen.

Infos
Alle Veranstaltungen finden unter den jeweils geltenden Coronabedingungen Open Air in Bostelwiebeck oder im Internet statt. Aktuelles immer hier.

Die aktuelle Corona Verordnung erlaubt grundsätzlich Open Air Theater. Auch die Veranstaltung im Theater am 13. August (Das Flüstern) darf stattfinden. Das Publikum braucht momentan keinen Coronatest, um an der Veranstaltung teilzunehmen. Beim Betreten des Geländes muss eine Mund/Nasenbedeckung getragen werden, aber am Platz darf diese abgenommen werden. Die allgemein gültigen Abstands- und Hygieneregeln müssen überall auf dem Gelände eingehalten werden. (Stand 2. Juni 2021)

Alle Veranstaltungen beim 'Zeltplatz der Zivilisation' finden unter freiem Himmel statt und müssen bei Regen leider ausfallen. Nur 'Das Flüstern' findet im Theater statt.
Stühle sind für alle ausreichend vorhanden.
Bier, Wein, Sekt und Softdrinks gibt es mit Abstand im Blauwagen.
Hunde können leider nicht mitgucken.

Vielen Dank für die Unterstützung an die Freiwillige Feuerwehr Eddelstorf, die Gemeinde Altenmedingen und alle Nachbar:innen in Bostelwiebeck.

gefördert von:

Übungsraum für Kritik

Eine Ausstellung

Wer kennt das nicht: Man ist unterschiedlicher Meinung und hat keine Ahnung, wie man das miteinander in respektvoller Art und Weise austragen kann. Zwischen wütendem Shitstorm und defensiver Haltungslosigkeit scheint es keinen begehbaren Mittelweg zu geben. Im 'Übungsraum für Kritik' kann man genau das auf spielerische Art und Weise ausprobieren, denn: Kritik „hat“ man nicht, Kritik „macht“ man nicht, Kritik „schlägt“ man auch nicht – Kritik „übt“ man. In neun Stationen lässt sich – wie in einem Fitness-Studio – der gesunde Mittelweg aus Zurückhaltung und Bestimmtheit finden.

Die Ausstellung ist ein Projekt der HFBK Hamburg und der Kursbuch Kulturstiftung unter der Leitung von Friedrich von Borries und Jakob Schrenk.

Der 'Übungsraum für Kritik' ist vom 26. Juni bis Ende August zu Gast auf dem 'Zeltplatz der Zivilisation' und immer zu den Veranstaltungszeiten geöffnet. Gruppen können auch nach Anmeldung zu anderen Zeiten vorbeischauen.

Infos
Alle Veranstaltungen finden unter den jeweils geltenden Coronabedingungen Open Air in Bostelwiebeck oder im Internet statt. Aktuelles immer hier.

Die aktuelle Corona Verordnung erlaubt grundsätzlich Open Air Theater. Auch die Veranstaltung im Theater am 13. August (Das Flüstern) darf stattfinden. Das Publikum braucht momentan keinen Coronatest, um an der Veranstaltung teilzunehmen. Beim Betreten des Geländes muss eine Mund/Nasenbedeckung getragen werden, aber am Platz darf diese abgenommen werden. Die allgemein gültigen Abstands- und Hygieneregeln müssen überall auf dem Gelände eingehalten werden. (Stand 2. Juni 2021)

Alle Veranstaltungen beim 'Zeltplatz der Zivilisation' finden unter freiem Himmel statt und müssen bei Regen leider ausfallen. Nur 'Das Flüstern' findet im Theater statt.
Stühle sind für alle ausreichend vorhanden.
Bier, Wein, Sekt und Softdrinks gibt es mit Abstand im Blauwagen.
Hunde können leider nicht mitgucken.

Vielen Dank für die Unterstützung an die Freiwillige Feuerwehr Eddelstorf, die Gemeinde Altenmedingen und alle Nachbar:innen in Bostelwiebeck.

gefördert von: